Datenschutz

1. Allgemeine Informationen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Datenschutzinformationen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hat in allen Geschäftsprozessen unseres Unternehmens einen hohen Stellenwert. Nachfolgend informieren wir Sie über die Datenverarbeitung auf dieser Webseite sowie in anderen Situationen.

Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung?

Tele Columbus AG

Kaiserin-Augusta-Allee 108, 10553 Berlin

Tel: +49 (0) 30 25 7777

E-Mail: kundenservice@pyur.com

Vertreten durch den Vorstand bestehend aus Dr. Daniel Ritz und Eike Walters

Wie erreiche ich die Datenschutzbeauftragte?

Sabine Pernikas

MORGENSTERN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Große Himmelsgasse 1, 67346 Speyer

Telefon: +49 6232 1001 190

E-Mail: datenschutz@pyur.com

Wie ist das mit der Datenverarbeitung innerhalb der Tele Columbus Gruppe?

Die Tele Columbus AG ist Teil der Tele Columbus Gruppe. Innerhalb dieser Gruppe werden Ihre personenbezogenen Daten an bestimmte Unternehmen übermittelt, wenn diese Datenverarbeitungsaufgaben für die in der Gruppe verbundenen Unternehmen zentral wahrnehmen (z.B. Buchhaltung, Rechtsabteilung, Einkauf). Die Datenverarbeitung erfolgt hierbei im Rahmen einer Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DS-GVO oder zur Inanspruchnahme fremder Fachdienstleistungen. Sollten Sie mit einem der Konzernunternehmen in einer vertraglichen Beziehung stehen, ist dieses für die dabei stattfindende Datenverarbeitung selbst verantwortlich.

Welche Betroffenenrechte habe ich?

Sie haben grundsätzlich ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Datenübertragung (Art. 20 DS-GVO). Die Erfüllung dieser Rechte ist vom Vorliegen bestimmter Voraussetzungen abhängig und es gibt Ausnahmesituationen, in denen die genannten Rechte nicht greifen. Einer Datenlöschung können z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Wenn wir personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO verarbeiten, steht Ihnen ein allgemeines Widerspruchsrecht zu. Soweit es besondere Gründe gibt, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und wir kein übergeordnetes Interesse an der Verarbeitung haben, werden wir die Verarbeitung im Falle Ihres Widerspruchs stoppen. Bei einem Widerspruch gegen Direktwerbung werden Ihre Daten zu diesem Zweck nicht mehr verarbeitet.

Sofern wir für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung benötigen, fragen wir diese bei Ihnen ausdrücklich ab. Erteilte Einwilligungen können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die bis dahin erfolgte Datenverarbeitung (z.B. Nutzung einer E-Mail-Adresse für Werbung) wird hiervon nicht beeinträchtigt.

Sie haben das Recht, sich jederzeit bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.

2. Informationen zur Webseite

Was passiert beim Surfen auf der Webseite?

Wenn Sie unsere Webseite aufrufen und sich die verschiedenen Inhalte anschauen, werden bestimmte Daten automatisch erhoben und in Server Logfiles gespeichert. Dabei werden insbesondere Nutzungsdaten wie Browsertyp/-version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse deines Endgeräts sowie Uhrzeit der Serveranfrage verarbeitet.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Wir wollen unser Unternehmen sowie unsere Leistungen auf einer Webseite präsentieren und eine einfache Kontaktaufnahme ermöglichen. Das ist heutzutage unumgänglich.

Um die Webseite aufrufen zu können, ist die beschriebene Datenverarbeitung erforderlich.

Die IP-Adresse wird gespeichert, soweit dies zur Datensicherheit und Aufklärung oder Verhinderung von Sicherheits- oder Datenschutzverletzungen angemessen ist. Die Speicherdauer beträgt in der Regel nicht länger als drei (3) Monate. Im Falle einer Strafanzeige oder der Durchsetzung von Ansprüchen gegen Personen, die Sicherheits- oder Datenschutzverletzungen begangen haben, kann die Speicherung und Verwendung der Daten bis zur abschließenden Klärung bzw. Durchsetzung von Ansprüchen erfolgen.

Welche Daten werden bei der Nutzung des Kontaktformulars verarbeitet?

Wenn Sie Fragen haben oder ein konkretes Angebot zu unseren Leistungen anfordern möchten, steht Ihnen ein Kontaktformular zur Verfügung. In diesem werden verschiedene Informationen abgefragt, um Ihre Anfrage besser zuordnen und bearbeiten zu können. Alternativ können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren. Wir verarbeiten die von Ihnen angegebenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO (vorvertragliche Maßnahme) sowie Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Um mit unseren künftigen Kunden kommunizieren zu können, verarbeiten wir regelmäßig die personenbezogenen Daten von Mitarbeitern und sonstigen Ansprechpartnern.

Ohne die Bereitstellung Ihrer Daten können wir nicht antworten. Insofern ist die Angabe erforderlich, um mit uns in Kontakt zu treten und Vertragsverhandlungen zu beginnen.

Wir speichern Ihre Anfrage für die Dauer der Vertragsanbahnung und darüber hinaus, sofern ein Vertrag zustande kommt. Ansonsten wird der Nachrichtenverlauf gelöscht.

Wie funktioniert das mit den Cookies auf der Webseite?

Auf unserer Webseite werden verschiedene Cookies gesetzt. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Cookies richten auf Ihrem Computer keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie haben unterschiedliche Funktionen, die Sie in unserem Cookie-Consent-Management-Tool einsehen können.

Je nach Cookie richtet sich die Zulässigkeit der Datenverarbeitung entweder nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse) oder Art. 6. Abs. 1 a) DS-GVO (Einwilligung). Auch hierzu finden Sie weitere Informationen in unserem Cookie-Consent-Management-Tool. Je nach Cookie findet die Datenverarbeitung automatisch statt oder die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig.

Die gesetzten Cookies verfolgen verschiedene Zwecke und haben daher auch eine unterschiedliche Speicherdauer. Wir haben die Webseite aber so eingestellt, dass nicht mehr benötigte Cookies direkt wieder gelöscht werden. Wie lange welcher Cookie auf Ihrem Computer gespeichert wird, können Sie ebenfalls im Cookie-Consent-Management-Tool prüfen.

Cookie & Cookie Gruppen Übersicht

Essenziell

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

WPML

NameWPML
AnbieterEigentümer dieser Website
ZweckSpeichert die aktuelle Sprache.
Cookie Name_icl_*, wpml_*, wp-wpml_*
Cookie Laufzeit1 Tag

Externe Medien

Inhalte von Videoplattformen und Social-Media-Plattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Einwilligung mehr.

TradingView

NameTradingView
AnbieterTradingView Inc.
ZweckWird verwendet, um TradingView-Inhalte zu entsperren.
Datenschutzerklärunghttps://de.tradingview.com/privacy-policy/
Host(s)s.tradingview.com, tradingview.com
Cookie Name_sp_id.967b, _sp_id.cf1a, _sp_ses.967b, _sp_ses.cf1a, __gads, _ga, _gid
Cookie Laufzeit2 Years

3Q

Name3Q
Anbieter3Q GmbH
ZweckWird verwendet, um 3Q-Inhalte zu entsperren.
Datenschutzerklärunghttps://www.3qsdn.com/de/datenschutz_und_richtlinien
Host(s)3qsdn.com, playout.3qsdn.com
Cookie Namejs3qWatch
Cookie Laufzeit1 Monat

YouTube

NameYouTube
AnbieterYouTube
ZweckWird verwendet, um YouTube-Inhalte zu entsperren.
Datenschutzerklärunghttps://policies.google.com/privacy
Host(s)google.com
Cookie NameNID
Cookie Laufzeit6 Monate

Cookie Benutzer-ID (UID) & Einwilligungs-Historie
UID:

DatumVersionEinwilligungen


An wen werden meine personenbezogenen Daten weitergegeben?

Wir setzen beim Betrieb der Webseite verschiedene Dienstleister ein, die bei ihrer Tätigkeit personenbezogene Daten zur Kenntnis nehmen könnten. Es handelt sich hierbei insbesondere um Rechenzentren, Softwareanbieter und IT-Dienstleister (sogenannte Auftragsverarbeiter). Diese haben wir besonders mit einem Vertrag verpflichtet und zuvor auf Zuverlässigkeit geprüft.

Da wir einige externe Dienste in die Webseite eingebunden haben, werden auch Daten an andere Unternehmen übermittelt. Es handelt sich hierbei um die Anbieter der von uns eingebundenen Tools, die vor allem Nutzungsdaten wie die IP-Adresse erhalten.

Je nachdem, welche Anfrage Sie uns zukommen lassen, wird diese von einem dafür zuständigen Mitarbeiter unseres Unternehmens bearbeitet. Dementsprechend werden Ihre Angaben auch intern weitergeleitet und zur Einsicht bereitgehalten.

Sollte es einmal zu Rechtsstreitigkeiten kommen, besteht die Möglichkeit der Weitergabe Ihrer Daten an Rechtsanwälte und Gerichte. Bei einer Wirtschaftsprüfung müssen wir außerdem unsere steuerlich relevanten Dokumente offenlegen, weshalb es auch hier zu einer Kenntnisnahme der Daten durch Steuerberater und das Finanzamt kommen kann.

Verlassen meine Daten Europa?

Bei manchen der von uns in die Webseite eingebundenen Dienste findet eine Übermittlung von Daten in sogenannte Drittländer statt. Hierbei handelt es sich um Länder außerhalb der EU oder des EWR. In solchen Fällen haben wir mit unserem Dienstleister (z.B. Google Ireland Ltd) in der Regel vertraglich die Einhaltung eines bestimmten Datenschutzniveaus über die von der EU-Kommission genehmigten Standarddatenschutzklauseln vereinbart.

3. Informationen zu Werbung

Wir versenden Werbung per Post, um auf neue Produkte und Sonderangebote aufmerksam zu machen. Hierfür verwenden wir die uns vorliegenden Postanschriften von Kunden und potenziellen Interessenten. Außerdem schreiben wir regelmäßig Eigentümer oder Mieter an, wenn wir in einem Gebiet mit dem Netzausbau beauftragt wurden. Die Daten erhalten wir in solchen Fällen von unseren Kooperationspartnern (meistens Gemeinden oder einzelne Behörden).

Die Nutzung von Postanschriften für Werbezwecke ist gesetzlich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO erlaubt (berechtigtes Interesse). Wir sind als Unternehmen darauf angewiesen, Neukunden zu gewinnen und bereits bestehenden Kunden neue Leistungen anzubieten. Nur durch den Abschluss neuer Verträge kann unser Unternehmen nachhaltig wirtschaften und z.B. auslaufende Verträge kompensieren.

Die Bereitstellung von Daten für werbliche Zwecke ist natürlich freiwillig. Sie können der Nutzung jederzeit widersprechen.

Wir speichern personenbezogene Daten für werbliche Zwecke, bis Sie der Nutzung widersprechen.

4. Informationen für Lieferanten und Dienstleister

Warum verarbeiten wir Ihre Daten?

Im Rahmen der Abwicklung von Verträgen haben wir Kontakt mit den Mitarbeitern unserer Lieferanten und Dienstleister und erhalten deren personenbezogene Daten. Wir verarbeiten daher Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit Ihrem Arbeitgeber. Dazu zählt insbesondere die Erhebung und Weiterleitung Ihrer Kontaktdaten und die Kommunikation mit Ihnen. Dabei werden grundsätzlich nur die Informationen verarbeitet, die Sie uns selbst mitteilen und die sich aus dem Vertragsverhältnis ergeben (z.B. Kommunikation mit unseren Mitarbeitern). Bei der Abwicklung von geschäftlichen Vorgängen entstehen steuerrechtlich relevante Dokumente wie Handels- oder Geschäftsbriefe, Rechnungen oder Buchungsbelege, die Ihre personenbezogenen Daten enthalten können. Diese Dokumente werden von uns gespeichert, um gesetzlich bestehenden Aufbewahrungspflichten nachzukommen.

Weshalb ist die Verarbeitung erlaubt?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses gesetzlich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO erlaubt (berechtigtes Interesse). Das betrifft alle Vorgänge, die konkret mit dem Vertrag zusammenhängen (z.B. Speicherung Ihrer Personenstammdaten, Kommunikation bei der Verhandlung über Konditionen, Speicherung von Arbeitsergebnissen). Auch erfasst ist die Kommunikation mit Ihnen oder die Einsichtnahme in Vertragsvorgänge durch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Die Speicherung bestimmter Unterlagen ist nach Art. 6 Abs. 1 c) DS-GVO zulässig (gesetzliche Verpflichtung).

Müssen Sie Ihre Daten bereitstellen?

Die Bereitstellung der von uns abgefragten personenbezogenen Daten ist erforderlich, um das Vertragsverhältnis mit Ihrem Arbeitgeber abzuwickeln. Andernfalls ist das nicht möglich. Wir verarbeiten allerdings nur die Informationen, die für die Vertragsabwicklung auch wirklich notwendig und üblich sind.

Werden Ihre Daten weitergegeben?

Im Rahmen der Vertragsabwicklung werden Ihre personenbezogenen Daten von unseren Mitarbeitern verarbeitet und zur Kenntnis genommen. Auch besteht die Möglichkeit, dass steuerlich relevante Dokumente – und daher auch die darin enthaltenen personenbezogenen Daten – von Aufsichtsbehörden, Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten oder Steuerberatern eingesehen werden. Wir setzen ferner einige Dienstleister ein, die im Rahmen ihrer Leistungserbringung Ihre personenbezogenen Daten zur Kenntnis nehmen könnten (z.B. bei der Wartung unserer IT-Systeme, dem Hosting unserer Datenbank oder der Vernichtung von Papierformularen).

Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten bzw. die Einsichtnahme erfolgt immer aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis oder basiert auf einer ordnungsgemäßen Auftragsverarbeitung.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die erstmalige Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Rahmen der Vertragsanbahnung bzw. später bei der Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrem Arbeitgeber. Die Dauer richtet sich in erster Linie nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aus Handelsgesetzbuch (HGB) und Abgabenordnung (AO) von 6 und 10 Jahren. Allgemeine Angaben wie Name und Kontaktdaten werden auch über die gesetzliche Aufbewahrungspflicht hinaus gespeichert und genutzt, um vertragliche Vorgänge nachvollziehen zu können und mit Ihnen als Ansprechpartner in Kontakt zu bleiben.

5. Informationen zu Online-Meetings

Warum nutzen wir eine Software zur Durchführung von Online-Meetings?

Im Rahmen der Kommunikation mit Vertragspartnern und anderen Personen und für die Durchführung von Online-Veranstaltungen nutzen wir Microsoft Teams. Durch die Übertragung von Video- und Audiosignalen in Echtzeit sowie die Möglichkeit zur gleichzeitigen Einsichtnahme in Unterlagen können wir uns besser mit Ihnen abstimmen und besprechen. Um an einem Online-Meeting teilzunehmen, müssen Sie kein eigenes Nutzerkonto anlegen. Es genügt, wenn Sie sich über den von uns zur Verfügung gestellten Link dazu schalten. Während der Teilnahme werden diverse Metadaten (z.B. IP-Adresse, Geräte-/Hardware-Informationen), Verbindungsdaten (z.B. Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit) sowie Diagnose- und Inhaltsdaten (z.B. Audio, Video) verarbeitet. Die bei der Nutzung von Microsoft Teams verarbeiteten Diagnosedaten enthalten eine vom Anbieter der Software eindeutig generierte ID, mit der die Daten einem Benutzer eindeutig zugeordnet werden können (z.B. Client-ID, User-ID, Dauer der Nutzung des Dienstes, Event-ID, Programmsprache). Diese Daten werden zur Bereitstellung, Verbesserung und Aktualisierung von Microsoft Teams sowie zur Aufrechterhaltung der Sicherheit verarbeitet. Welche Inhalte bei einem Online-Meeting verarbeitet werden, richtet sich nach dem konkreten Anlass. In der Regel handelt es sich um Audio- und Videosignale.

Warum ist die Nutzung datenschutzkonform?

Die Zulässigkeit der Datenverarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Die Durchführung von Besprechungen zwischen mehreren Beteiligten mit der Möglichkeit, Inhalte zu teilen und sich trotz Distanz zu sehen, ist für die vertragliche Zusammenarbeit von großer Bedeutung. Online-Meetings sind heutzutage ein wichtiges Instrument für eine erfolgsversprechende Kommunikation und aus dem beruflichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir haben uns für Microsoft Teams entschieden, weil diese Software von vielen Unternehmen verwendet wird und für unsere Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Sind Sie zur Nutzung der Software verpflichtet?

Bei den Meta- und Verbindungsdaten handelt es sich um Informationen, die automatisch verarbeitet werden. Andernfalls kann keine Verbindung zu Ihnen und den verwendeten Endgeräten hergestellt werden. Die (erforderlichen) Diagnosedaten werden automatisch bei der Nutzung erhoben. Der Anbieter benötigt die Daten, um die Software fehlerfrei anbieten zu können. Welche Inhaltsdaten verarbeitet werden, können Sie selbst bestimmen. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit abschalten und die Verarbeitung auf diese Weise unterbinden. Die Nutzung der Chat-Funktion erfolgt ebenfalls auf freiwilliger Basis. Sie haben dann aber unter Umständen nicht die Möglichkeit, sich aktiv am Online-Meeting zu beteiligen.

Werden Ihre Daten weitergegeben?

Die von Ihnen über Microsoft Teams geteilten Inhaltsdaten können von den anderen Teilnehmern des Online-Meetings zur Kenntnis genommen werden. Bitte prüfen Sie, ob und welche Inhalte Sie gegenüber dem jeweiligen Teilnehmerkreis offenlegen möchten. Wir nutzen Microsoft Teams als Software-as-a-Service und setzen dabei die Microsoft Corporation (mit Sitz in One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA) als Auftragsverarbeiter ein.

Die Anwendung wird in Deutschland bzw. der Europäischen Union in einem Rechenzentrum gehostet. Die generierten Diagnosedaten werden an die Microsoft Corporation in die USA übermittelt, ausgewertet und für die fehlerfreie Bereitstellung der Funktionen verwendet. Die Microsoft Corporation sichert durch die Verwendung von bestimmten vertraglichen Regelungen (EU-Standardvertragsklauseln) zu, dass auch in den USA ein ausreichendes Datenschutzniveau hergestellt wird. Diese Regelungen wurden zuletzt im November 2020 aktualisiert.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die erstmalige Speicherung Ihrer Daten erfolgt zum Zeitpunkt des Beitritts zu einem Online-Meeting über Microsoft Teams. Eine Aufzeichnung findet nicht statt. Auch die Chat-Inhalte werden nicht über die Dauer des Online-Meetings hinweg gespeichert. Der Anbieter selbst speichert insbesondere die Metadaten, Verbindungsdaten und Diagnosedaten zur Auswertung sowie Aufrechterhaltung und Verbesserung der Software. Die genauen Aufbewahrungszeiten können Sie bei Microsoft einsehen.

6. Informationen zu Hauptversammlungen

Warum werden personenbezogene Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten zur Vorbereitung und Durchführung unserer Hauptversammlung personenbezogene Daten von Aktionären und deren Vertretern sowie Gästen. Diese Daten umfassen insbesondere den Namen, Vornamen, Wohnort bzw. Anschrift, E-Mail-Adresse, den jeweiligen Aktienbestand, die Eintrittskartennummer und die Erteilung etwaiger Stimmrechtsvollmachten. Der Zweck der Datenverarbeitung ist, den Aktionären und Aktionärsvertretern die Teilnahme an der Hauptversammlung sowie die Ausübung ihrer Rechte vor und während der Hauptversammlung zu ermöglichen.

Warum ist die Verarbeitung erlaubt?

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 c) DS-GVO (rechtliche Verpflichtung). Teile der Verarbeitung sind außerdem auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) zulässig (berechtigtes Interesse). Zur Organisation und geordneten Durchführung der Hauptversammlung ist es notwendig, bestimmte Rahmenbedingungen zu schaffen (z.B. Teilnahmeliste, Namensschild).

Müssen Sie Ihre Daten bereitstellen?

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, um an der Hauptversammlung teilzunehmen.

Wer hat Zugriff auf die personenbezogenen Daten?

Wir beauftragen anlässlich der Hauptversammlung verschiedene Dienstleister und Berater. Diese erhalten von uns die personenbezogenen Daten, die zur Ausführung des jeweiligen Auftrags erforderlich sind. Im Übrigen werden personenbezogene Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften den Aktionären und Aktionärsvertretern, die an der Hauptversammlung teilnehmen, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zur Verfügung gestellt, namentlich über das Teilnehmerverzeichnis.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die personenbezogenen Daten werden gespeichert, solange dies gesetzlich geboten ist oder wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben (etwa im Falle gerichtlicher oder außergerichtlicher Streitigkeiten aus Anlass der Hauptversammlung). Anschließend werden die personenbezogenen Daten gelöscht.

7. Informationen zum Umfrage-Tool slido

Warum nutzen wir ein Umfrage-Tool?

Wir als Unternehmen veranstalten häufig Events, halten Vorträge oder organisieren sonstige Zusammenkünfte. Nicht immer können alle Teilnehmer live vor Ort dabei sein, sodass wir das Ganze auch online durchführen. Um alle Teilnehmer noch mehr einzubinden, nutzen wir das Umfrage-Tool slido. Hierüber können Sie Fragen stellen, Kommentare einfließen lassen und Bewertungen abgeben – auch anonym. Auf diese Weise können auch Personen interagieren, die nicht gerne persönlich vor anderen Menschen sprechen. Bei der Verwendung von slido werden hauptsächlich Nutzungsdaten verarbeitet. Dazu gehören die IP-Adresse, Informationen zum verwendeten Gerät (Hardware-Modell, verwendete Betriebssoftware), Zugriffszeitpunkt, TSL-Protokoll, TSL-Zertifikate, Informationen zu etwaigen Systemabstürzen des Interaktionstools, Hardwareeinstellungen, Spracheinstellungen sowie Cookies zur Identifizierung des Browsers oder eines slido-Accounts (falls auf dem genutzten Gerät installiert). Bitte beachten Sie die Regeln zur Nutzung von slido.

Weshalb ist die Verarbeitung erlaubt?

Die Zulässigkeit der Datenverarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Die Nutzung von Tools wie slido erweitert den Teilnehmerkreis und hat sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt. Personen mit einem langen Anreiseweg können aus der Ferne eine Veranstaltung besuchen und so Zeit, Geld und co2 einsparen. Bei Veranstaltungen vor Ort bietet slido gute Möglichkeiten, um viele Teilnehmer zur gleichen Zeit einzubeziehen oder ein Stimmungsbild abzufragen.

Sind Sie zur Nutzung der Software verpflichtet?

Die Verarbeitung der anfallenden Nutzungsdaten ist erforderlich, um slido zu verwenden. Andernfalls kann keine Verbindung zu Ihrem Endgerät hergestellt werden. Sie können aber natürlich auch an unserer Veranstaltung teilnehmen, ohne slido zu verwenden. Es handelt sich um ein zusätzliches Angebot von uns. Sie haben auch die Möglichkeit, slido anonym zu verwenden. Wir und die anderen Teilnehmer können dann nicht erkennen, von wem eine Frage stammt oder wer für eine bestimmte Option gestimmt hat.

Werden Ihre Daten weitergegeben?

Die von Ihnen über slido geteilten Informationen können von den anderen Teilnehmern zur Kenntnis genommen werden, sofern Sie dies zulassen. Sie können wie beschrieben auch anonym mitmachen. Wir nutzen slido als Software-as-a-Service und setzen dabei die sli.do s. r. o. (mit Sitz in Vajnorská 100/A, 83104 Bratislava, Slowakei) als Auftragsverarbeiter ein. Weitere Informationen finden Sie bei slido.

Der Anbieter hat vertraglich versichert, dass eine Datenübermittlung in Drittländer nur bei Geltung von Standarddatenschutzklauseln stattfindet.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die über slido geteilten Inhalte sind nur für die Dauer der Veranstaltung sichtbar. Wir speichern keine Daten aus den Interaktionen mit unseren Teilnehmern.

8. Informationen zu Einladungen über guestoo

Warum verwenden wir guestoo?

Für die Planung von Veranstaltungen und die Einladung der Teilnehmer verwenden wir die Cloud-Lösung guestoo. Darin speichern wir die Rahmenbedingungen der Veranstaltung sowie die Daten der Teilnehmer. Auch der Versand von Einladungen, die Bearbeitung von An- und Abmeldungen, die Korrespondenz im Vorfeld sowie die Einlasskontrolle werden über guestoo gesteuert. Verarbeitet werden insbesondere E-Mail-Adresse, Name, Titel, berufliche Position, Telefonnummer, Institution, Adressdaten der Institution sowie Name und Institution von eventuellen Begleitpersonen.

Weshalb ist die Verarbeitung erlaubt?

Die Verarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO gesetzlich gestattet (berechtigtes Interesse). Die automatisierte Planung und Durchführung von Veranstaltungen erleichtert unseren Arbeitsablauf und spart Zeit. Wir haben alle Informationen und Teilnehmerdaten zentral in einer Anwendung, sodass wir besser auf Änderungen reagieren können.

Müssen Sie Ihre Daten bereitstellen?

Wenn Sie an unserer Veranstaltung teilnehmen möchten, ist die Eingabe Ihrer Daten erforderlich.

Werden Ihre Daten weitergegeben?

Wir haben Mitarbeiter, die sich um die Veranstaltungsplanung kümmern. Diese haben Zugriff auf die dafür verarbeiteten Daten und treten bei Bedarf mit Ihnen in Kontakt. guestoo wird als Software-as-a-Service von der code piraten UG angeboten (mit Sitz in Am Ruhmbach 44, 45149 Essen). Wir nutzen guestoo als Software-as-a-Service und haben mit dem Anbieter einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen. Weitere Informationen finden Sie bei guestoo.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern die Daten zu einer Veranstaltung für die Dauer der Planung, Durchführung und Nachbereitung. Sofern wir Sie nicht erneut zu einer Veranstaltung einladen, werden Ihre Daten nach spätestens einem Jahr aus der Datenbank gelöscht.

9. Informationen zu LinkedIn

Warum haben wir einen LinkedIn-Account?

Wir suchen immer nach neuen Mitarbeitern, die unser Unternehmen bereichern. Um möglichst viele Personen zu erreichen und auf uns als Arbeitgeber aufmerksam machen, haben wir einen LinkedIn -Account. Auf diesem präsentieren wir uns und treten mit potenziellen Bewerbern in Kontakt. Dabei können wir die von Ihnen auf Ihrem Profil hinterlegten Inhalte sehen und zur Kommunikation mit Ihnen verwenden. Wir teilen und kommentieren z.B. Posts, verlinken LinkedIn-Nutzer oder schreiben Sie über die Nachrichten-Funktion an. Dabei verwenden wir LinkedIn lediglich als Plattform und richten uns nach den Nutzungsbedingungen des Anbieters. Hierbei handelt es sich um die LinkedIn Ireland Unlimited Company (mit Sitz in Wilton Place, Dublin 2, Ireland). Wir selbst haben keine Auswirkung darauf, welche Daten beim Aufruf unseres Profils verarbeitet werden und wer Ihr Profil sehen kann. In dieser Hinsicht sind wir wie Sie nur ein Nutzer. Bitte lesen Sie hierzu die Datenschutzerklärung bei LinkedIn.

Weshalb ist die Verarbeitung erlaubt?

Die durch uns direkt stattfindende Datenverarbeitung ist auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO zulässig (berechtigtes Interesse). Wir sind darauf angewiesen, berufsbezogene soziale Netzwerke wie LinkedIn zum Recruiting zu nutzen. Die Kontaktaufnahme wird durch die ständige Interaktion mit den Nutzern und die verfügbaren Informationen in den Profilen erleichtert, was unsere Chance auf die Einstellung qualifizierter Mitarbeiter erhöht. Wenn Sie mehr über die Rechtsgrundlagen zur Datenverarbeitung durch die verantwortliche LinkedIn Ireland Unlimited Company erfahren möchten, lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung bei LinkedIn.

Müssen Sie Ihre Daten bereitstellen?

Die Kommunikation mit uns bzw. die Interaktion mit unserem Profil ist natürlich freiwillig. Ob und inwiefern manche Daten zur Registrierung und Nutzung von LinkedIn erforderlich sind, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung bei LinkedIn.

Werden Ihre Daten weitergegeben?

Wir haben Mitarbeiter, die sich um die Betreuung unseres LinkedIn-Profils kümmern. Eingehende Nachrichten werden von ihnen eingesehen und bearbeitet. Je nachdem, welche Interaktionen Sie sonst auf LinkedIn anstoßen, können diese von anderen Nutzern wahrgenommen werden.

Bei der Nutzung von LinkedIn findet ein Datentransfer in Drittländer außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums statt. Nach den Angaben des Anbieters ist dieser durch Standarddatenschutzklauseln legitimiert.

Was passiert mit Nachrichten, Kommentaren und Likes?

Kommentare werden zeitlich unbegrenzt auf unserem Profil gespeichert und können von anderen Nutzern eingesehen werden, bis Sie selbst den Kommentar wieder löschen. Das gleiche gilt für die Nutzung der Like-Funktion. Direktnachrichten werden ebenfalls gespeichert, allerdings in einem regelmäßigen Turnus gelöscht.

10. XING

Warum haben wir einen XING-Account?

Wir suchen immer nach neuen Mitarbeitern, die unser Unternehmen bereichern. Um möglichst viele Personen zu erreichen und auf uns als Arbeitgeber aufmerksam machen, haben wir einen XING -Account. Auf diesem präsentieren wir uns und treten mit potenziellen Bewerbern in Kontakt. Dabei können wir die von Ihnen auf Ihrem Profil hinterlegten Inhalte sehen und zur Kommunikation mit Ihnen verwenden. Wir teilen und kommentieren z.B. Posts, verlinken XING-Nutzer oder schreiben Sie über die Nachrichten-Funktion an. Dabei verwenden wir XING lediglich als Plattform und richten uns nach den Nutzungsbedingungen des Anbieters. Hierbei handelt es sich um die New Work SE (mit Sitz in Am Strandkai 1, 20457 Hamburg). Wir selbst haben keine Auswirkung darauf, welche Daten beim Aufruf unseres Profils verarbeitet werden und wer Ihr Profil sehen kann. In dieser Hinsicht sind wir wie Sie nur ein Nutzer. Bitte lesen Sie hierzu die Datenschutzerklärung bei XING.

Weshalb ist die Verarbeitung erlaubt?

Die durch uns direkt stattfindende Datenverarbeitung ist auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO zulässig (berechtigtes Interesse). Wir sind darauf angewiesen, berufsbezogene soziale Netzwerke wie XING zum Recruiting zu nutzen. Die Kontaktaufnahme wird durch die ständige Interaktion mit den Nutzern und die verfügbaren Informationen in den Profilen erleichtert, was unsere Chance auf die Einstellung qualifizierter Mitarbeiter erhöht. Wenn Sie mehr über die Rechtsgrundlagen zur Datenverarbeitung durch die verantwortliche New Work SE erfahren möchten, lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung bei XING.

Müssen Sie Ihre Daten bereitstellen?

Die Kommunikation mit uns bzw. die Interaktion mit unserem Profil ist natürlich freiwillig. Ob und inwiefern manche Daten zur Registrierung und Nutzung von XING erforderlich sind, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung bei XING.

Werden Ihre Daten weitergegeben?

Wir haben Mitarbeiter, die sich um die Betreuung unseres XING-Profils kümmern. Eingehende Nachrichten werden von ihnen eingesehen und bearbeitet. Je nachdem, welche Interaktionen Sie sonst auf XING anstoßen, können diese von anderen Nutzern wahrgenommen werden.

Was passiert mit Nachrichten, Kommentaren und Likes?

Kommentare werden zeitlich unbegrenzt auf unserem Profil gespeichert und können von anderen Nutzern eingesehen werden, bis Sie selbst den Kommentar wieder löschen. Das gleiche gilt für die Nutzung der Like-Funktion. Direktnachrichten werden ebenfalls gespeichert, allerdings in einem regelmäßigen Turnus gelöscht.

Hannover

Die Messen haben eine weltweite Bekanntheit gebracht. Mit der Weltausstellung Expo 2000 hat Hannover ein neues Gesicht bekommen. Die niedersächsische Landeshauptstadt bietet eine tolle Mischung aus Stadtleben und Natur. Mit viel Wasser, Kultur und unterhaltenden Veranstaltungen. Eine lebens- und liebenswürdige Stadt, die überschaubar ist und in der man sich kennt. Familiär, so wie die ANTEC vor Ort.

Unsere Tochtergesellschaft tritt im Versorgungsbereich Hannover mit eigener CMTS als Internet- und Telefonprovider auf und behauptet sich mit eigenen Endkundentarifen erfolgreich im Wettbewerb. Mit einer zuverlässigen Kundenbetreuung und zukunftsfähigen Versorgungslösungen wurden langjährigen Kundenbeziehungen mit der Wohnungswirtschaft aufgebaut, die es vertrauensvoll und persönlich fortzuführen gilt.

 

Ratingen

Nahe Düsseldorf betreut der Standort Ratingen den Glasfaserausbau unserer Kunden und Netze an Rhein und Ruhr.

✕ Schließen

 

Unterföhring

In der Mediengemeinde vor den Toren Münchens steuert pepcom, ein Unternehmen der Tele Columbus Gruppe, das große Kabelnetz in München und ist bundesweit an vielen Glasfaser-Ausbauprojekten in Kooperation mit Städten und Kommunen beteiligt.

✕ Schließen

 

Chemnitz

In der Stadt der Moderne wird die dynamische Entwicklung von Wirtschaft und Wissenschaft lebendig. Hier hat unser technischer Servicedienstleister RFC ganz in der Nähe der Messe seinen Sitz. Schwerpunkt sind Projektierung und Bau neuer Netze sowie die bundesweite Wartung und Entstörung unserer Multimedianetze.

✕ Schließen

 

Leipzig

In Leipzig treffen Hightech-Business, klassische Kultur und Avantgarde aufeinander. Der Standort Leipzig, unmittelbar an der Messe gelegen, bietet eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Mitarbeiter nutzen die preiswerte und gut geführte Messekantine. Auch kostenlose Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

Ebenfalls in Leipzig, in ausgesprochen zentraler Lage auf der Nonnenmühlgasse, befindet sich der zur Tele Columbus Gruppe gehörende Telekommunikationsanbieter HL komm. Mit eigenen Rechenzentren und tausenden Kilometern Glasfasertrassen ist HL komm auf die Ansprüche von Geschäftskunden spezialisiert.

 

✕ Schließen

 

  

Berlin

In zentraler Lage der lebendigen Metropole haben wir unser Hauptquartier. Unser Hauptgebäude direkt an der Spree verfügt über eine moderne Ausstattung, inklusive Cafeteria und Fitnessraum. Lounge-Bereiche und Ruheräume bieten Rückzugsmöglichkeiten. Bei gutem Wetter lädt die Terrasse mit dem kleinen parkähnlich angelegtem Garten zum Teammeeting im Freien ein.

 

✕ Schließen

Hamburg

Deutschlands Tor zur Welt ist weit mehr als Hafen und Speicherstadt. Als bedeutender Musicalstandort und einer ausgeprägten Kulturszene, unzähligen Museen, Theaterbühnen, Musikclubs und 10.000 selbstständigen Künstlern ist Hamburg ein lebendiger Schmelztiegel der Kultur und Kulturen. Die Tele Columbus Gruppe, mit Sitz in unmittelbarer Flughafennähe, sorgt hier für schnelle Breitbandanbindungen und modernes Home-Entertainment.

✕ Schließen