Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Tele Columbus AG  / Schlagwort(e): Prognose

11.04.2016 08:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

AD-HOC-MITTEILUNG

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Berlin, 11. April 2016. Im Vorfeld des heute in Berlin stattfindenden
Kapitalmarkttages gibt die Tele Columbus AG (ISIN: DE000TCAG172, WKN:
TCAG17), Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber, ihr Pro Forma
Ergebnis 2015, ihre Guidance für das Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 und
einen mittelfristigen Ausblick bekannt. Das Pro Forma Ergebnis 2015 basiert
dabei auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum
1. Januar 2015 eingetreten wäre, und konsolidiert das Ergebnis aller
Gesellschaften der Tele Columbus Gruppe von diesem Stichtag an für das
gesamte Geschäftsjahr. Das vorläufige Ergebnis für das 4. Quartal 2015 und
das Geschäftsjahr 2015 wurde am 21. März 2016 veröffentlicht.

  - Pro Forma erzielte die gesamte Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2015
    Umsätze in Höhe von 460,7 Millionen Euro

  - Die gesamte Betriebsleistung der Gruppe belief sich im Geschäftsjahr
    2015 Pro Forma auf 508,4 Millionen Euro

  - Der Normalisierte EBITDA lag 2015 Pro Forma bei 233,8 Millionen, was
    Pro Forma zu einer Normalisierten EBITDA Marge von 50,7% führt

  - Die gesamten Investitionen (Capex) der Tele Columbus Gruppe beliefen
    sich 2015 Pro Forma auf 165,1 Millionen (35,8% der Pro Forma Umsätze)

Ausgehend von den Pro Forma Werten für das Geschäftsjahr 2015 erwartet der
Vorstand der Tele Columbus AG für das Geschäftsjahr 2016

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich im
    Vergleich zum Vorjahr 2015,

  - ein Wachstum des Normalisierten EBITDA im hohen einstelligen
    Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex) im Verhältnis zwischen 35 und 38% der Umsätze.

Gleichzeitig erhöht der Vorstand der Tele Columbus AG seine Zielerwartung
für die jährlichen gesamten Synergien auf Kosten und Investitionen (Capex)
aus der Integration der Gesellschaften primacom und pepcom von 35 auf mehr
als 40 Millionen Euro ab dem Geschäftsjahr 2018.

Der Vorstand der Tele Columbus AG setzt sich mittelfristig die folgenden
Ziele:

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - 1,8 gebuchte Produkte/Dienste pro Kunde,

  - eine Steigerung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde auf 18 Euro
    pro Monat,

  - eine Entwicklung des Anteils der rückkanalfähig aufgerüsteten Haushalte
    mit eigener Signalzuführung in Richtung 71%,

  - ein jährliches Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen
    Prozentbereich,

  - eine jährliche Steigerung des Normalisierten EBITDA im hohen
    einstelligen Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex), die sich im Verhältnis zum Umsatz - nach den
    Jahren 2016 und 2017 mit den höchsten Investitionen - den gängigen
    Werten im Markt annähern.

Darüber hinaus verpflichtet sich das Management-Team, die
Wachstumsentwicklung und die Integration der Tele Columbus Gruppe
erfolgreich weiter voranzutreiben und mittelfristig den geplanten
Verschuldungsgrad auf 3.0-4.0x zu reduzieren.

Weitere Information:

Die für den 15. April 2016 geplante Veröffentlichung des Jahresabschlusses
2015 wird am 28. April 2016 erfolgen.

Das vorläufige Ergebnis 2015 / Pro Forma Ergebnis 2015 (1) im Überblick:

Mio. EUR                Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr  Pro Forma
                        2015 (2)                            Ergebnis
                                                            Geschäftsjahr
                                                            2015 (3)

Umsatz                  279,2                               460,7

Normalisiertes EBITDA   140,9                               233,8
Norm. EBITDA Marge, %   50,5                                50,7

Investitionen (Capex)   113,2                               165,1
Capex / Umsatz, %       40,5                                35,8

EUR pro Monat
Durchschn. Umsatz pro   14,9                                15,5
Kunde

(1) basiert auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum 1. Januar 2015 eingetreten wäre (2) Vorläufiges Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 5 Monate primacom und 1 Monat pepcom (3) Pro Forma Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 12 Monate primacom und 12 Monate pepcom Disclaimer Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen oder. Obwohl wir davon ausgehen, dass unsere zukunftsgerichteten Aussagen nach bestem Wissen erstellt worden sind, können wir nicht garantieren, dass sich diese Aussagen als korrekt herausstellen. Sie unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von zukünftigen Ergebnissen oder Kennzahlen, die wir in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angegeben haben, abweichen. Die Gesellschaft lehnt jegliche Verpflichtung ab, in dieser Mitteilung enthaltene, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder sonstiger Gründe zu aktualisieren, zu prüfen oder anzupassen. Im Hinblick auf diese Risiken und Unsicherheiten kann es dazu kommen, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen oder die Umstände, die wir in dieser Anlegermitteilung beschreiben, nicht eintreten und dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten abweichen. Dementsprechend warnen wir unsere Anleger, zukunftsgerichteten Aussagen einen zu hohen Stellenwert beizumessen. Diese Anlegermitteilung bezieht sich auf bestimmte non-GAAP Kennzahlen, wie Normalisiertes EBITDA und Capex, oder operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU und die Anzahl der Endkunden. Diese zusätzlichen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein herangezogen werden, um die finanzielle Lage, Ergebnisse, Geschäfte oder Cash Flows von Tele Columbus. Vorrangig sollten die im Einklang mit IFRS erstellten und aus den Konzernabschlüssen abgeleiteten Kennzahlen herangezogen werden. Die non-GAAP und operativen Kennzahlen, die Tele Columbus verwendet, können von ähnlich bezeichneten Messgrößen, die andere Unternehmen verwenden, abweichen. Darüber hinaus enthält diese Mitteilung pro-forma Finanzinformationen. Diese wurden lediglich zu illustrativen Zwecken erstellt. Sie basieren auf der Annahme, dass die Akquisitionen der primacom- und pepcom-Gesellschaften bereits am 1. Januar 2015 abgeschlossen war. Die pro-forma Finanzinformationen beschreiben ihrer Natur nach eine hypothetische Situation und spiegeln damit nicht unsere tatsächlichen Ergebnisse für 2015 wider. Sie lassen daher nicht notwendiger Weise einen verlässlichen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu. --------------------------------------------------------------------------- Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Über die Tele Columbus Gruppe Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet. 11.04.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Tele Columbus AG Goslarer Ufer 39 10589 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 3388 4177 Fax: +49 (0)30 3388 9 1999 E-Mail: Hannes.Lindhuber@telecolumbus.de Internet: www.telecolumbus.de ISIN: DE000TCAG172 WKN: TCAG17 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Tele Columbus AG  / Schlagwort(e): Prognose

11.04.2016 08:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

AD-HOC-MITTEILUNG

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Berlin, 11. April 2016. Im Vorfeld des heute in Berlin stattfindenden
Kapitalmarkttages gibt die Tele Columbus AG (ISIN: DE000TCAG172, WKN:
TCAG17), Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber, ihr Pro Forma
Ergebnis 2015, ihre Guidance für das Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 und
einen mittelfristigen Ausblick bekannt. Das Pro Forma Ergebnis 2015 basiert
dabei auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum
1. Januar 2015 eingetreten wäre, und konsolidiert das Ergebnis aller
Gesellschaften der Tele Columbus Gruppe von diesem Stichtag an für das
gesamte Geschäftsjahr. Das vorläufige Ergebnis für das 4. Quartal 2015 und
das Geschäftsjahr 2015 wurde am 21. März 2016 veröffentlicht.

  - Pro Forma erzielte die gesamte Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2015
    Umsätze in Höhe von 460,7 Millionen Euro

  - Die gesamte Betriebsleistung der Gruppe belief sich im Geschäftsjahr
    2015 Pro Forma auf 508,4 Millionen Euro

  - Der Normalisierte EBITDA lag 2015 Pro Forma bei 233,8 Millionen, was
    Pro Forma zu einer Normalisierten EBITDA Marge von 50,7% führt

  - Die gesamten Investitionen (Capex) der Tele Columbus Gruppe beliefen
    sich 2015 Pro Forma auf 165,1 Millionen (35,8% der Pro Forma Umsätze)

Ausgehend von den Pro Forma Werten für das Geschäftsjahr 2015 erwartet der
Vorstand der Tele Columbus AG für das Geschäftsjahr 2016

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich im
    Vergleich zum Vorjahr 2015,

  - ein Wachstum des Normalisierten EBITDA im hohen einstelligen
    Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex) im Verhältnis zwischen 35 und 38% der Umsätze.

Gleichzeitig erhöht der Vorstand der Tele Columbus AG seine Zielerwartung
für die jährlichen gesamten Synergien auf Kosten und Investitionen (Capex)
aus der Integration der Gesellschaften primacom und pepcom von 35 auf mehr
als 40 Millionen Euro ab dem Geschäftsjahr 2018.

Der Vorstand der Tele Columbus AG setzt sich mittelfristig die folgenden
Ziele:

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - 1,8 gebuchte Produkte/Dienste pro Kunde,

  - eine Steigerung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde auf 18 Euro
    pro Monat,

  - eine Entwicklung des Anteils der rückkanalfähig aufgerüsteten Haushalte
    mit eigener Signalzuführung in Richtung 71%,

  - ein jährliches Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen
    Prozentbereich,

  - eine jährliche Steigerung des Normalisierten EBITDA im hohen
    einstelligen Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex), die sich im Verhältnis zum Umsatz - nach den
    Jahren 2016 und 2017 mit den höchsten Investitionen - den gängigen
    Werten im Markt annähern.

Darüber hinaus verpflichtet sich das Management-Team, die
Wachstumsentwicklung und die Integration der Tele Columbus Gruppe
erfolgreich weiter voranzutreiben und mittelfristig den geplanten
Verschuldungsgrad auf 3.0-4.0x zu reduzieren.

Weitere Information:

Die für den 15. April 2016 geplante Veröffentlichung des Jahresabschlusses
2015 wird am 28. April 2016 erfolgen.

Das vorläufige Ergebnis 2015 / Pro Forma Ergebnis 2015 (1) im Überblick:

Mio. EUR                Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr  Pro Forma
                        2015 (2)                            Ergebnis
                                                            Geschäftsjahr
                                                            2015 (3)

Umsatz                  279,2                               460,7

Normalisiertes EBITDA   140,9                               233,8
Norm. EBITDA Marge, %   50,5                                50,7

Investitionen (Capex)   113,2                               165,1
Capex / Umsatz, %       40,5                                35,8

EUR pro Monat
Durchschn. Umsatz pro   14,9                                15,5
Kunde

(1) basiert auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum 1. Januar 2015 eingetreten wäre (2) Vorläufiges Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 5 Monate primacom und 1 Monat pepcom (3) Pro Forma Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 12 Monate primacom und 12 Monate pepcom Disclaimer Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen oder. Obwohl wir davon ausgehen, dass unsere zukunftsgerichteten Aussagen nach bestem Wissen erstellt worden sind, können wir nicht garantieren, dass sich diese Aussagen als korrekt herausstellen. Sie unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von zukünftigen Ergebnissen oder Kennzahlen, die wir in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angegeben haben, abweichen. Die Gesellschaft lehnt jegliche Verpflichtung ab, in dieser Mitteilung enthaltene, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder sonstiger Gründe zu aktualisieren, zu prüfen oder anzupassen. Im Hinblick auf diese Risiken und Unsicherheiten kann es dazu kommen, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen oder die Umstände, die wir in dieser Anlegermitteilung beschreiben, nicht eintreten und dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten abweichen. Dementsprechend warnen wir unsere Anleger, zukunftsgerichteten Aussagen einen zu hohen Stellenwert beizumessen. Diese Anlegermitteilung bezieht sich auf bestimmte non-GAAP Kennzahlen, wie Normalisiertes EBITDA und Capex, oder operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU und die Anzahl der Endkunden. Diese zusätzlichen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein herangezogen werden, um die finanzielle Lage, Ergebnisse, Geschäfte oder Cash Flows von Tele Columbus. Vorrangig sollten die im Einklang mit IFRS erstellten und aus den Konzernabschlüssen abgeleiteten Kennzahlen herangezogen werden. Die non-GAAP und operativen Kennzahlen, die Tele Columbus verwendet, können von ähnlich bezeichneten Messgrößen, die andere Unternehmen verwenden, abweichen. Darüber hinaus enthält diese Mitteilung pro-forma Finanzinformationen. Diese wurden lediglich zu illustrativen Zwecken erstellt. Sie basieren auf der Annahme, dass die Akquisitionen der primacom- und pepcom-Gesellschaften bereits am 1. Januar 2015 abgeschlossen war. Die pro-forma Finanzinformationen beschreiben ihrer Natur nach eine hypothetische Situation und spiegeln damit nicht unsere tatsächlichen Ergebnisse für 2015 wider. Sie lassen daher nicht notwendiger Weise einen verlässlichen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu. --------------------------------------------------------------------------- Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Über die Tele Columbus Gruppe Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet. 11.04.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Tele Columbus AG Goslarer Ufer 39 10589 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 3388 4177 Fax: +49 (0)30 3388 9 1999 E-Mail: Hannes.Lindhuber@telecolumbus.de Internet: www.telecolumbus.de ISIN: DE000TCAG172 WKN: TCAG17 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Tele Columbus AG  / Schlagwort(e): Prognose

11.04.2016 08:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

AD-HOC-MITTEILUNG

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Berlin, 11. April 2016. Im Vorfeld des heute in Berlin stattfindenden
Kapitalmarkttages gibt die Tele Columbus AG (ISIN: DE000TCAG172, WKN:
TCAG17), Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber, ihr Pro Forma
Ergebnis 2015, ihre Guidance für das Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 und
einen mittelfristigen Ausblick bekannt. Das Pro Forma Ergebnis 2015 basiert
dabei auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum
1. Januar 2015 eingetreten wäre, und konsolidiert das Ergebnis aller
Gesellschaften der Tele Columbus Gruppe von diesem Stichtag an für das
gesamte Geschäftsjahr. Das vorläufige Ergebnis für das 4. Quartal 2015 und
das Geschäftsjahr 2015 wurde am 21. März 2016 veröffentlicht.

  - Pro Forma erzielte die gesamte Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2015
    Umsätze in Höhe von 460,7 Millionen Euro

  - Die gesamte Betriebsleistung der Gruppe belief sich im Geschäftsjahr
    2015 Pro Forma auf 508,4 Millionen Euro

  - Der Normalisierte EBITDA lag 2015 Pro Forma bei 233,8 Millionen, was
    Pro Forma zu einer Normalisierten EBITDA Marge von 50,7% führt

  - Die gesamten Investitionen (Capex) der Tele Columbus Gruppe beliefen
    sich 2015 Pro Forma auf 165,1 Millionen (35,8% der Pro Forma Umsätze)

Ausgehend von den Pro Forma Werten für das Geschäftsjahr 2015 erwartet der
Vorstand der Tele Columbus AG für das Geschäftsjahr 2016

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich im
    Vergleich zum Vorjahr 2015,

  - ein Wachstum des Normalisierten EBITDA im hohen einstelligen
    Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex) im Verhältnis zwischen 35 und 38% der Umsätze.

Gleichzeitig erhöht der Vorstand der Tele Columbus AG seine Zielerwartung
für die jährlichen gesamten Synergien auf Kosten und Investitionen (Capex)
aus der Integration der Gesellschaften primacom und pepcom von 35 auf mehr
als 40 Millionen Euro ab dem Geschäftsjahr 2018.

Der Vorstand der Tele Columbus AG setzt sich mittelfristig die folgenden
Ziele:

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - 1,8 gebuchte Produkte/Dienste pro Kunde,

  - eine Steigerung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde auf 18 Euro
    pro Monat,

  - eine Entwicklung des Anteils der rückkanalfähig aufgerüsteten Haushalte
    mit eigener Signalzuführung in Richtung 71%,

  - ein jährliches Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen
    Prozentbereich,

  - eine jährliche Steigerung des Normalisierten EBITDA im hohen
    einstelligen Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex), die sich im Verhältnis zum Umsatz - nach den
    Jahren 2016 und 2017 mit den höchsten Investitionen - den gängigen
    Werten im Markt annähern.

Darüber hinaus verpflichtet sich das Management-Team, die
Wachstumsentwicklung und die Integration der Tele Columbus Gruppe
erfolgreich weiter voranzutreiben und mittelfristig den geplanten
Verschuldungsgrad auf 3.0-4.0x zu reduzieren.

Weitere Information:

Die für den 15. April 2016 geplante Veröffentlichung des Jahresabschlusses
2015 wird am 28. April 2016 erfolgen.

Das vorläufige Ergebnis 2015 / Pro Forma Ergebnis 2015 (1) im Überblick:

Mio. EUR                Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr  Pro Forma
                        2015 (2)                            Ergebnis
                                                            Geschäftsjahr
                                                            2015 (3)

Umsatz                  279,2                               460,7

Normalisiertes EBITDA   140,9                               233,8
Norm. EBITDA Marge, %   50,5                                50,7

Investitionen (Capex)   113,2                               165,1
Capex / Umsatz, %       40,5                                35,8

EUR pro Monat
Durchschn. Umsatz pro   14,9                                15,5
Kunde

(1) basiert auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum 1. Januar 2015 eingetreten wäre (2) Vorläufiges Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 5 Monate primacom und 1 Monat pepcom (3) Pro Forma Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 12 Monate primacom und 12 Monate pepcom Disclaimer Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen oder. Obwohl wir davon ausgehen, dass unsere zukunftsgerichteten Aussagen nach bestem Wissen erstellt worden sind, können wir nicht garantieren, dass sich diese Aussagen als korrekt herausstellen. Sie unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von zukünftigen Ergebnissen oder Kennzahlen, die wir in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angegeben haben, abweichen. Die Gesellschaft lehnt jegliche Verpflichtung ab, in dieser Mitteilung enthaltene, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder sonstiger Gründe zu aktualisieren, zu prüfen oder anzupassen. Im Hinblick auf diese Risiken und Unsicherheiten kann es dazu kommen, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen oder die Umstände, die wir in dieser Anlegermitteilung beschreiben, nicht eintreten und dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten abweichen. Dementsprechend warnen wir unsere Anleger, zukunftsgerichteten Aussagen einen zu hohen Stellenwert beizumessen. Diese Anlegermitteilung bezieht sich auf bestimmte non-GAAP Kennzahlen, wie Normalisiertes EBITDA und Capex, oder operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU und die Anzahl der Endkunden. Diese zusätzlichen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein herangezogen werden, um die finanzielle Lage, Ergebnisse, Geschäfte oder Cash Flows von Tele Columbus. Vorrangig sollten die im Einklang mit IFRS erstellten und aus den Konzernabschlüssen abgeleiteten Kennzahlen herangezogen werden. Die non-GAAP und operativen Kennzahlen, die Tele Columbus verwendet, können von ähnlich bezeichneten Messgrößen, die andere Unternehmen verwenden, abweichen. Darüber hinaus enthält diese Mitteilung pro-forma Finanzinformationen. Diese wurden lediglich zu illustrativen Zwecken erstellt. Sie basieren auf der Annahme, dass die Akquisitionen der primacom- und pepcom-Gesellschaften bereits am 1. Januar 2015 abgeschlossen war. Die pro-forma Finanzinformationen beschreiben ihrer Natur nach eine hypothetische Situation und spiegeln damit nicht unsere tatsächlichen Ergebnisse für 2015 wider. Sie lassen daher nicht notwendiger Weise einen verlässlichen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu. --------------------------------------------------------------------------- Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Über die Tele Columbus Gruppe Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet. 11.04.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Tele Columbus AG Goslarer Ufer 39 10589 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 3388 4177 Fax: +49 (0)30 3388 9 1999 E-Mail: Hannes.Lindhuber@telecolumbus.de Internet: www.telecolumbus.de ISIN: DE000TCAG172 WKN: TCAG17 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Tele Columbus AG  / Schlagwort(e): Prognose

11.04.2016 08:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

AD-HOC-MITTEILUNG

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Berlin, 11. April 2016. Im Vorfeld des heute in Berlin stattfindenden
Kapitalmarkttages gibt die Tele Columbus AG (ISIN: DE000TCAG172, WKN:
TCAG17), Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber, ihr Pro Forma
Ergebnis 2015, ihre Guidance für das Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 und
einen mittelfristigen Ausblick bekannt. Das Pro Forma Ergebnis 2015 basiert
dabei auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum
1. Januar 2015 eingetreten wäre, und konsolidiert das Ergebnis aller
Gesellschaften der Tele Columbus Gruppe von diesem Stichtag an für das
gesamte Geschäftsjahr. Das vorläufige Ergebnis für das 4. Quartal 2015 und
das Geschäftsjahr 2015 wurde am 21. März 2016 veröffentlicht.

  - Pro Forma erzielte die gesamte Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2015
    Umsätze in Höhe von 460,7 Millionen Euro

  - Die gesamte Betriebsleistung der Gruppe belief sich im Geschäftsjahr
    2015 Pro Forma auf 508,4 Millionen Euro

  - Der Normalisierte EBITDA lag 2015 Pro Forma bei 233,8 Millionen, was
    Pro Forma zu einer Normalisierten EBITDA Marge von 50,7% führt

  - Die gesamten Investitionen (Capex) der Tele Columbus Gruppe beliefen
    sich 2015 Pro Forma auf 165,1 Millionen (35,8% der Pro Forma Umsätze)

Ausgehend von den Pro Forma Werten für das Geschäftsjahr 2015 erwartet der
Vorstand der Tele Columbus AG für das Geschäftsjahr 2016

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich im
    Vergleich zum Vorjahr 2015,

  - ein Wachstum des Normalisierten EBITDA im hohen einstelligen
    Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex) im Verhältnis zwischen 35 und 38% der Umsätze.

Gleichzeitig erhöht der Vorstand der Tele Columbus AG seine Zielerwartung
für die jährlichen gesamten Synergien auf Kosten und Investitionen (Capex)
aus der Integration der Gesellschaften primacom und pepcom von 35 auf mehr
als 40 Millionen Euro ab dem Geschäftsjahr 2018.

Der Vorstand der Tele Columbus AG setzt sich mittelfristig die folgenden
Ziele:

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - 1,8 gebuchte Produkte/Dienste pro Kunde,

  - eine Steigerung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde auf 18 Euro
    pro Monat,

  - eine Entwicklung des Anteils der rückkanalfähig aufgerüsteten Haushalte
    mit eigener Signalzuführung in Richtung 71%,

  - ein jährliches Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen
    Prozentbereich,

  - eine jährliche Steigerung des Normalisierten EBITDA im hohen
    einstelligen Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex), die sich im Verhältnis zum Umsatz - nach den
    Jahren 2016 und 2017 mit den höchsten Investitionen - den gängigen
    Werten im Markt annähern.

Darüber hinaus verpflichtet sich das Management-Team, die
Wachstumsentwicklung und die Integration der Tele Columbus Gruppe
erfolgreich weiter voranzutreiben und mittelfristig den geplanten
Verschuldungsgrad auf 3.0-4.0x zu reduzieren.

Weitere Information:

Die für den 15. April 2016 geplante Veröffentlichung des Jahresabschlusses
2015 wird am 28. April 2016 erfolgen.

Das vorläufige Ergebnis 2015 / Pro Forma Ergebnis 2015 (1) im Überblick:

Mio. EUR                Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr  Pro Forma
                        2015 (2)                            Ergebnis
                                                            Geschäftsjahr
                                                            2015 (3)

Umsatz                  279,2                               460,7

Normalisiertes EBITDA   140,9                               233,8
Norm. EBITDA Marge, %   50,5                                50,7

Investitionen (Capex)   113,2                               165,1
Capex / Umsatz, %       40,5                                35,8

EUR pro Monat
Durchschn. Umsatz pro   14,9                                15,5
Kunde

(1) basiert auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum 1. Januar 2015 eingetreten wäre (2) Vorläufiges Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 5 Monate primacom und 1 Monat pepcom (3) Pro Forma Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 12 Monate primacom und 12 Monate pepcom Disclaimer Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen oder. Obwohl wir davon ausgehen, dass unsere zukunftsgerichteten Aussagen nach bestem Wissen erstellt worden sind, können wir nicht garantieren, dass sich diese Aussagen als korrekt herausstellen. Sie unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von zukünftigen Ergebnissen oder Kennzahlen, die wir in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angegeben haben, abweichen. Die Gesellschaft lehnt jegliche Verpflichtung ab, in dieser Mitteilung enthaltene, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder sonstiger Gründe zu aktualisieren, zu prüfen oder anzupassen. Im Hinblick auf diese Risiken und Unsicherheiten kann es dazu kommen, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen oder die Umstände, die wir in dieser Anlegermitteilung beschreiben, nicht eintreten und dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten abweichen. Dementsprechend warnen wir unsere Anleger, zukunftsgerichteten Aussagen einen zu hohen Stellenwert beizumessen. Diese Anlegermitteilung bezieht sich auf bestimmte non-GAAP Kennzahlen, wie Normalisiertes EBITDA und Capex, oder operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU und die Anzahl der Endkunden. Diese zusätzlichen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein herangezogen werden, um die finanzielle Lage, Ergebnisse, Geschäfte oder Cash Flows von Tele Columbus. Vorrangig sollten die im Einklang mit IFRS erstellten und aus den Konzernabschlüssen abgeleiteten Kennzahlen herangezogen werden. Die non-GAAP und operativen Kennzahlen, die Tele Columbus verwendet, können von ähnlich bezeichneten Messgrößen, die andere Unternehmen verwenden, abweichen. Darüber hinaus enthält diese Mitteilung pro-forma Finanzinformationen. Diese wurden lediglich zu illustrativen Zwecken erstellt. Sie basieren auf der Annahme, dass die Akquisitionen der primacom- und pepcom-Gesellschaften bereits am 1. Januar 2015 abgeschlossen war. Die pro-forma Finanzinformationen beschreiben ihrer Natur nach eine hypothetische Situation und spiegeln damit nicht unsere tatsächlichen Ergebnisse für 2015 wider. Sie lassen daher nicht notwendiger Weise einen verlässlichen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu. --------------------------------------------------------------------------- Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Über die Tele Columbus Gruppe Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet. 11.04.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Tele Columbus AG Goslarer Ufer 39 10589 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 3388 4177 Fax: +49 (0)30 3388 9 1999 E-Mail: Hannes.Lindhuber@telecolumbus.de Internet: www.telecolumbus.de ISIN: DE000TCAG172 WKN: TCAG17 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Tele Columbus AG  / Schlagwort(e): Prognose

11.04.2016 08:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

AD-HOC-MITTEILUNG

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Berlin, 11. April 2016. Im Vorfeld des heute in Berlin stattfindenden
Kapitalmarkttages gibt die Tele Columbus AG (ISIN: DE000TCAG172, WKN:
TCAG17), Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber, ihr Pro Forma
Ergebnis 2015, ihre Guidance für das Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 und
einen mittelfristigen Ausblick bekannt. Das Pro Forma Ergebnis 2015 basiert
dabei auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum
1. Januar 2015 eingetreten wäre, und konsolidiert das Ergebnis aller
Gesellschaften der Tele Columbus Gruppe von diesem Stichtag an für das
gesamte Geschäftsjahr. Das vorläufige Ergebnis für das 4. Quartal 2015 und
das Geschäftsjahr 2015 wurde am 21. März 2016 veröffentlicht.

  - Pro Forma erzielte die gesamte Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2015
    Umsätze in Höhe von 460,7 Millionen Euro

  - Die gesamte Betriebsleistung der Gruppe belief sich im Geschäftsjahr
    2015 Pro Forma auf 508,4 Millionen Euro

  - Der Normalisierte EBITDA lag 2015 Pro Forma bei 233,8 Millionen, was
    Pro Forma zu einer Normalisierten EBITDA Marge von 50,7% führt

  - Die gesamten Investitionen (Capex) der Tele Columbus Gruppe beliefen
    sich 2015 Pro Forma auf 165,1 Millionen (35,8% der Pro Forma Umsätze)

Ausgehend von den Pro Forma Werten für das Geschäftsjahr 2015 erwartet der
Vorstand der Tele Columbus AG für das Geschäftsjahr 2016

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich im
    Vergleich zum Vorjahr 2015,

  - ein Wachstum des Normalisierten EBITDA im hohen einstelligen
    Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex) im Verhältnis zwischen 35 und 38% der Umsätze.

Gleichzeitig erhöht der Vorstand der Tele Columbus AG seine Zielerwartung
für die jährlichen gesamten Synergien auf Kosten und Investitionen (Capex)
aus der Integration der Gesellschaften primacom und pepcom von 35 auf mehr
als 40 Millionen Euro ab dem Geschäftsjahr 2018.

Der Vorstand der Tele Columbus AG setzt sich mittelfristig die folgenden
Ziele:

  - eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

  - 1,8 gebuchte Produkte/Dienste pro Kunde,

  - eine Steigerung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde auf 18 Euro
    pro Monat,

  - eine Entwicklung des Anteils der rückkanalfähig aufgerüsteten Haushalte
    mit eigener Signalzuführung in Richtung 71%,

  - ein jährliches Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen
    Prozentbereich,

  - eine jährliche Steigerung des Normalisierten EBITDA im hohen
    einstelligen Prozentbereich und

  - Investitionen (Capex), die sich im Verhältnis zum Umsatz - nach den
    Jahren 2016 und 2017 mit den höchsten Investitionen - den gängigen
    Werten im Markt annähern.

Darüber hinaus verpflichtet sich das Management-Team, die
Wachstumsentwicklung und die Integration der Tele Columbus Gruppe
erfolgreich weiter voranzutreiben und mittelfristig den geplanten
Verschuldungsgrad auf 3.0-4.0x zu reduzieren.

Weitere Information:

Die für den 15. April 2016 geplante Veröffentlichung des Jahresabschlusses
2015 wird am 28. April 2016 erfolgen.

Das vorläufige Ergebnis 2015 / Pro Forma Ergebnis 2015 (1) im Überblick:

Mio. EUR                Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr  Pro Forma
                        2015 (2)                            Ergebnis
                                                            Geschäftsjahr
                                                            2015 (3)

Umsatz                  279,2                               460,7

Normalisiertes EBITDA   140,9                               233,8
Norm. EBITDA Marge, %   50,5                                50,7

Investitionen (Capex)   113,2                               165,1
Capex / Umsatz, %       40,5                                35,8

EUR pro Monat
Durchschn. Umsatz pro   14,9                                15,5
Kunde

(1) basiert auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum 1. Januar 2015 eingetreten wäre (2) Vorläufiges Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 5 Monate primacom und 1 Monat pepcom (3) Pro Forma Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 12 Monate primacom und 12 Monate pepcom Disclaimer Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen oder. Obwohl wir davon ausgehen, dass unsere zukunftsgerichteten Aussagen nach bestem Wissen erstellt worden sind, können wir nicht garantieren, dass sich diese Aussagen als korrekt herausstellen. Sie unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von zukünftigen Ergebnissen oder Kennzahlen, die wir in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angegeben haben, abweichen. Die Gesellschaft lehnt jegliche Verpflichtung ab, in dieser Mitteilung enthaltene, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder sonstiger Gründe zu aktualisieren, zu prüfen oder anzupassen. Im Hinblick auf diese Risiken und Unsicherheiten kann es dazu kommen, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen oder die Umstände, die wir in dieser Anlegermitteilung beschreiben, nicht eintreten und dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten abweichen. Dementsprechend warnen wir unsere Anleger, zukunftsgerichteten Aussagen einen zu hohen Stellenwert beizumessen. Diese Anlegermitteilung bezieht sich auf bestimmte non-GAAP Kennzahlen, wie Normalisiertes EBITDA und Capex, oder operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU und die Anzahl der Endkunden. Diese zusätzlichen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein herangezogen werden, um die finanzielle Lage, Ergebnisse, Geschäfte oder Cash Flows von Tele Columbus. Vorrangig sollten die im Einklang mit IFRS erstellten und aus den Konzernabschlüssen abgeleiteten Kennzahlen herangezogen werden. Die non-GAAP und operativen Kennzahlen, die Tele Columbus verwendet, können von ähnlich bezeichneten Messgrößen, die andere Unternehmen verwenden, abweichen. Darüber hinaus enthält diese Mitteilung pro-forma Finanzinformationen. Diese wurden lediglich zu illustrativen Zwecken erstellt. Sie basieren auf der Annahme, dass die Akquisitionen der primacom- und pepcom-Gesellschaften bereits am 1. Januar 2015 abgeschlossen war. Die pro-forma Finanzinformationen beschreiben ihrer Natur nach eine hypothetische Situation und spiegeln damit nicht unsere tatsächlichen Ergebnisse für 2015 wider. Sie lassen daher nicht notwendiger Weise einen verlässlichen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu. --------------------------------------------------------------------------- Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Über die Tele Columbus Gruppe Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet. 11.04.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Tele Columbus AG Goslarer Ufer 39 10589 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 3388 4177 Fax: +49 (0)30 3388 9 1999 E-Mail: Hannes.Lindhuber@telecolumbus.de Internet: www.telecolumbus.de ISIN: DE000TCAG172 WKN: TCAG17 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------
u

Unsere Auszeichnungen

kx t x C
Tele Colum­bus AG

Kai­se­rin-Augusta-Allee 108,
10553 Ber­lin

Tel +49 (30) 3388 - 3330
Fax +49 (30) 3388 - 3330
Leonhard Bayer
Tel