19/11/2018

Spendenscheck über 5.000 Euro an „Camp Stahl e.V.“ überreicht

Berlin, 19. November 2018. Carsten Stahl, bekannt aus der Fernsehserie „Privatdetektive im Einsatz“, hat eine erfolgreiche bundesweite Initiative gegen Mobbing gestartet und vermittelt insbesondere Schülern gezielt Werte wie Gewaltfreiheit, Respekt und Toleranz. Das Projekt „Camp Stahl“ wird auch vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen gefördert. PŸUR, einer der führenden deutschen Glasfaserkabelnetzbetreiber, schließt sich der Verbandsinitiative gerne an und überreichte am 14. November im Rahmen der Veranstaltung „Tag der Wohnungswirtschaft“ in Berlin einen Spendenscheck über 5.000 Euro an Carsten Stahl für sein wichtiges Projekt.

Bildquelle: GdW / Fotografin: Tina Merkau
Scheckübergabe von Jean Pascal Roux Tele Columbus AG an Carsten Stahl (li.) von Camp Stahl e.V. (Bildquelle: GdW / Fotografin: Tina Merkau) Das beigefügte Bild ist nur im Zusammenhang mit dieser Presseinformation kostenfrei nutzbar.

Carsten Stahl hat den Kampf gegen Mobbing und Gewalt zu seiner Lebensaufgabe gemacht. Seine aus der persönlichen Biographie erwachsene Authentizität und Glaubwürdigkeit bei Jugendlichen, seine markante persönliche Erscheinung sowie seine mediale Präsenz setzt er gezielt für sein außergewöhnliches soziales Projekt ein: Im Rahmen der Anti-Mobbing-Initiative „Camp Stahl“ lädt er Schülergruppen zu Vorträgen und Seminaren ein, die sich intensiv mit den Auswirkungen von Mobbing, Gewalt und Intoleranz auseinandersetzen. Der zielgruppenorientierte und unorthodoxe Ablauf der Veranstaltungen erreicht auch Jugendliche, die sich verschlossen gegenüber herkömmlichen pädagogischen Ansätzen zeigen.

Carsten Stahl stellte die Arbeit und Zielsetzung seines Vereins auf dem „Tag der Wohnungswirtschaft“ des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen am 14. November 2018 in Berlin vor. Die Tele Columbus AG mit ihrer Marke PŸUR schloss sich der Initiative gerne an.

Jean-Pascal Roux, Chief Sales Officer Housing Industry & Infrastructure von PŸUR überreichte Carsten Stahl einen symbolischen Spendenscheck über 5.000 Euro und betonte die Relevanz des Themas: „Mobbing betrifft mittlerweile alle Altersgruppen und Bereiche unseres Lebens. Dem gilt es mit Respekt, Toleranz und Menschlichkeit entschieden zu begegnen.“ Roux dankte Carsten Stahl für sein großes persönliches Engagement und seine spürbare Leidenschaft, mit der er unermüdlich im Einsatz ist, um insbesondere Kinder und Jugendliche gezielt aufzuklären und sie stark zu machen gegen Mobbing.

 

Bildquelle: GdW / Fotografin: Tina Merkau

Das beigefügte Bild ist nur im Zusammenhang mit dieser Presseinformation kostenfrei nutzbar.

 

 

Über die Tele Columbus AG

Unter dem Markennamen PΫUR steht Tele Columbus für Einfachheit, Leistung und Menschlichkeit bei TV- und Telekommunikationsangeboten. Über das leistungsstarke Breitbandkabel bietet PΫUR superschnelle Internetzugänge einschließlich Telefonanschluss und mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainmentplattform, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint. Den Partnern in der Wohnungswirtschaft werden flexible Kooperationsmodelle und moderne Mehrwertdienste wie Telemetrie und Mieterportale angeboten. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regionale Versorger treibt die Tele Columbus Gruppe den glasfaserbasierten Breitbandausbau in Deutschland voran. Im Geschäftskundenbereich werden Carrier-Dienste und Unternehmenslösungen auf Basis des eigenen Glasfasernetzes erbracht. Die Tele Columbus AG mit Sitz in Berlin sowie Niederlassungen in Leipzig, Hamburg, Ratingen und Unterföhring geht bis in das Jahr 1985 zurück, ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

 

u

Unsere Auszeichnungen

kx x C
Tele Colum­bus AG

Kai­se­rin-Augusta-Allee 108,
10553 Ber­lin

Tel +49 (30) 3388 - 3330
Fax +49 (30) 3388 - 3330