19/03/2021

SBV, Stadtwerke Flensburg und die Tele Columbus AG / WTC kooperieren

  • SBV verlängert Verträge mit der Tele Columbus Gruppe
  • Gigabitversorgung mit DOCSIS 3.1
  • FTTH-Ausbau in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Flensburg

Flensburg / Berlin, 19. März 2020. Um Flensburg mit innovativer Multimedia-Technik zu versorgen, haben der SBV als größter Wohnungsanbieter der Stadt, die Stadtwerke Flensburg als regionaler Versorger und die Tele Columbus AG / WTC mit ihrer Marke PΫUR als einer der führenden Glasfasernetzbetreiber in Deutschland entsprechende Kooperationen vereinbart und Verträge geschlossen.

Zur Multimedia-Versorgung und insbesondere zur sicheren und umfassenden TV-Versorgung seiner etwa 7.500 Wohnungen hat der SBV seine Verträge mit der Tele Columbus Gruppe langfristig verlängert und modernisiert das Kabelnetz. Künftig fließen die Daten mit deutlich höherer Geschwindigkeit (im Gigabit-Bereich) durch dieses Netz, da in Zukunft die neue Übertragungstechnik DOCSIS 3.1 eingesetzt wird.

Innerhalb der kommenden Jahre wird in Flensburg zudem eine hochmoderne Glasfaser-Infrastruktur bis in die Wohnungen (FTTH: Fiber To The Home) aufgebaut. PΫUR nutzt hierfür im Rahmen einer Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Flensburg unbeleuchtete Glasfaserstrecken (Dark Fiber) in der Netzebene drei für die Signalzuführung bis zu den Liegenschaften. Nach Fertigstellung der Glasfaser-Hausverteilung durch Tele Columbus können die Stadtwerke über diese Leitungen ihre eigenen IP-Produkte in den Beständen der SBV bereitstellen.

„Damit machen wir unsere Wohnungen noch attraktiver und fit für die Zukunft. Davon profitieren wir als Vermieter, da wir mit PΫUR und den Stadtwerken zuverlässige Partner an der Seite haben. Vor allem aber kommen die Verträge unseren Mitgliedern zugute, denen künftig noch stabilere und schnellere Telekommunikations-Netze zur Verfügung stehen“, sagt Jürgen Möller, Vorstandsvorsitzender des SBV.

Die Stadtwerke haben bereits mehr als die Hälfte aller Stadtteile und damit auch viele SBV-Gebäude mit ihrem flächendeckenden Glasfaserausbau erschlossen. Im Rahmen der neuen Partnerschaft zwischen dem SBV, den Stadtwerken und PΫUR werden dort nun zügig hausinterne Glasfasernetze bis in jede Wohnung installiert. „Erste Mieterinnen und Mieter sollten bereits in diesem Jahr unsere Förde-Flat Tarife buchen können. Und es geht zügig weiter. In ca. fünf Jahren wollen wir ganz Flensburg erschlossen haben und damit auch alle SBV-Gebäude“, so Ulla Meixner, Geschäftsbereichsleiterin Telekommunikation bei den Stadtwerken.

Dr. Dirk Wernicke, Geschäftsführer Stadtwerke Flensburg ergänzt: „Ich freue mich sehr über diesen Erfolg. Mit dieser Kooperation ermöglichen wir vielen Menschen den Zugang zum Glasfasernetz.“

„Es freut uns, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der SBV fortsetzen dürfen und bedanken uns für das damit entgegengebrachte Vertrauen“, erklärt Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer Wohnungswirtschaft und Infrastruktur von Tele Columbus. „Durch die Kooperation mit SBV und Stadtwerken stellen wir sicher, dass in jeder Wohnung für jeden Bewohner eine Fernseh- und Internet-Infrastruktur mit höchster Leistungsfähigkeit zur Verfügung steht.“

 

Über den SBV

Die Selbsthilfe-Bauverein eG Flensburg (kurz: SBV) ist eine eingetragene Wohnungsbaugenossenschaft mit Sitz in Flensburg. Der SBV sorgt seit seiner Gründung 1949 für bezahlbaren Wohnraum und hat sich in dieser Zeit zum größten Wohnungsanbieter der Stadt entwickelt – mit etwa 7.500 Wohnungen im Bestand und mehr als 3.000 vom SBV für Dritte verwalteten Wohn- und Gewerbeeinheiten (Stand: Anfang 2021). Als Genossenschaft bietet der SBV seinen mehr als 11.000 Mitgliedern ein lebenslanges Wohnrecht und ermöglicht es, mit Hilfe zahlreicher Wohnangebote für Senioren ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter zu führen. Der SBV zeigt in vielen Bereichen soziales Engagement, das allen Flensburgerinnen und Flensburger zugutekommt und unterstützt – als Mitgründer des Flensburger Klimapakts – Umwelt- und Klimaschutz sowie zahlreiche kulturelle Projekte.

Über die Stadtwerke Flensburg

Die Stadtwerke Flensburg versorgen als umweltbewusster Energieversorger in der Region Flensburg rund 60.000 Haushalte mit Strom, Fernwärme und Trinkwasser. Bis 2025 baut der Flensburger Energieversorger sein Glasfasernetz flächendeckend in der gesamten Stadt aus. Internet, Telefon und TV zählen zum Angebot für Privat- und Geschäftskunden.

Bundesweit vertreibend die Stadtwerke Strom- und Erdgas an mehr als 300.000 Haushalte und Gewerbekunden.

Mit annähernd 450 Mio. Euro Umsatz sind sie gut am Energiemarkt etabliert. 650 Mitarbeiter, davon 50 Auszubildende, sind bei den Stadtwerken beschäftigt. Sie sind einer der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe Flensburgs. Die Stadtwerke sind einer der bedeutendsten Wärmeversorger Deutschlands. Nahezu 100% aller Flensburger erhalten ihre Wärme aus dem Flensburger Kraftwerk. Erzeugt wird die Energie umweltschonend per Kraft-Wärme-Kopplung.

Die Stadtwerke Flensburg sind eine 100%ige Tochter der Stadt Flensburg Im Rahmen des Projektes greenco2ncept wird der Energieversorger bis zum Jahr 2050 seine Energie CO2-neutral produzieren. Bis zum Jahr 2022 ersetzt er vier Kohlekessel durch 4 erdgasbetriebene Anlagen, darunter Gas- und Dampfturbinenanlagen (GuD) und nimmt den Kohleausstieg vorweg. So werden 40% weniger CO2 emittiert.

Allein für die beiden GuD-Anlagen und den Glasfaserausbau investieren die Stadtwerke rund 330 Millionen Euro, von denen ein großer Teil in der Region verbleibt.

Weitere Infos: www.stadtwerke-flensburg.de und www.swfl-glasfaser.de

Über Tele Columbus

Die Tele Columbus AG ist einer der führenden Glasfasernetzbetreiber in Deutschland mit einer Reichweite von mehr als drei Millionen Haushalten. Unter der Marke PΫUR bietet das Unternehmen Highspeed-Internet einschließlich Telefon sowie mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainment-Plattform an, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint. Mit ihren Partnern der Wohnungswirtschaft realisiert die Tele Columbus Gruppe maßgeschneiderte Kooperationsmodelle und moderne digitale Mehrwertdienste wie Telemetrie und Mieterportale. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regionale Versorger treibt das Unternehmen maßgeblich den glasfaserbasierten Infrastruktur- und Breitbandausbau in Deutschland voran. Im Geschäftskundenbereich werden zudem Carrier-Dienste und Unternehmenslösungen auf Basis des eigenen Glasfasernetzes erbracht. Die Tele Columbus AG, mit Hauptsitz in Berlin sowie Niederlassungen in Leipzig, Unterföhring, Hamburg, Ratingen und Chemnitz, ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Disclaimer

Diese Mitteilung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Kenntnis und die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse wider. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Derartige Risiken, Ungewissheiten und Annahmen können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten können die in dieser Mitteilung enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen auch nicht eintreten und unsere tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Investoren sollten in die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich zudem lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, nicht über Gebühr vertrauen.

Diese Mitteilung kann Verweise auf bestimmte nicht-GAAP-konforme Kennzahlen enthalten, wie normalisiertes EBITDA und Capex, und operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU, sowie Berechnungen zu Endkunden. Diese nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein als Alternative zu Kennzahlen der Gesellschaft zur finanziellen Lage, zu den Geschäftsergebnissen oder zum Cash Flow, berechnet in Übereinstimmung mit IFRS, herangezogen werden. Die nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen, die von der Gesellschaft verwendet werden, können von ähnlich bezeichneten Kennzahlen, die von anderen Unternehmen verwendet werden, abweichen und mit diesen auch nicht vergleichbar sein.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Mitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

u

Unsere Auszeichnungen

kx x C
Tele Colum­bus AG

Kai­se­rin-Augusta-Allee 108,
10553 Ber­lin

Tel +49 (30) 3388 - 3330
Fax +49 (30) 3388 - 3330