15/05/2017

Halle/Berlin, 15. Mai 2017. Die Hallesche Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG stellt die Kommunikation mit ihren Mitgliedern auf eine neue Grundlage: In den 493 Hauseingängen haben die Zettelkästen künftig ausgedient und werden durch attraktive Smart Infoscreens ersetzt.

Die Installation der internet­verbundenen Anlagen sowie Service und Betrieb werden von Tele Columbus, dem drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber und langjährigen Partner der HWF, übernommen.

Dirk Neumann, Vorsitzender der Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG und Jean-Pascal Roux, Chief Sales Officer Housing Industry & Intrastructure der Tele Columbus Gruppe bei der Vertragsunterzeichnung.
Dirk Neumann, Vorsitzender der Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG und Jean-Pascal Roux, Chief Sales Officer Housing Industry & Intrastructure der Tele Columbus Gruppe bei der Vertragsunterzeichnung.

Der arbeitsaufwändige wie umständliche Aushang von Zetteln im Hausflur macht Platz für moderne, vandalismussichere Touchscreens in den Eingängen. Informationen erreichen Mieter stets aktuell und in einer sehr ansprechenden Präsentations­form. Zusatzinformationen vom Apothekennotdienst oder Busfahrplan bis hin zur Wettervorhersage sorgen für weitere Aufmerksamkeit unter den Bewohnern. Über einen persönlichen PIN-Code lassen sich zusätzlich Arbeitsleistungen und Anwesenheitszeiten des Hausmeister- und Reinigungspersonals erfassen, und sogar Smart-Meter-Messdaten könnten abgefragt werden.

Die Hallesche Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT ist das erste Wohnungsunternehmen in Deutschland, das ihren gesamten Wohnungsbestand mit den Tele Columbus-eigenen Smart Infoscreens ausstattet.

Bildmaterial:

Eine Illustration zum Smart Infoscreen steht unter

https://www.telecolumbus.com/presse/pressematerial/ zum Download bereit.

 

Über die Tele Columbus Gruppe

Die Tele Columbus Gruppe ist der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

 

Über die Hallesche Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG

Gegründet 1954, ist die Hallesche Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG heute ein modernesWohnungsunternehmen und Dienstleister für die Mitglieder. 5290 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 302.474,31 m2 sind im Bestand derGenossenschaft, dazu noch Garagen, Stellplätze und Gewerbeeinheiten. Damit ist die Hallesche Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG einer der großen Vermieter in Halle (Stand 31.12.2015). Ob sanierte oder teilsanierte1 – 5-Raumwohnungen, Wohnraum für Studenten und Auszubildende oder seniorengerecht umgebaute Wohnungen – die Genossenschaft bietet ein breites Spektrum für die unterschiedlichsten Ansprüche und Bedürfnisse unserer Mitglieder und Interessenten. NebenWohnungen können auch Garagen und Stellplätze sowie Gewerbeeinheiten angemietet werden.Zurzeit sind 6245 Personen Mitglieder der Halleschen Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG. Als Dienstleister bietet die Genossenschaft ein breites und auf die Bedürfnisse der Mieter abgestimmtes Serviceangebot. Drei Servicebüros in den Wohngebieten (Innenstadt, Elsteraue und Heide-Nord) neben der Geschäftsstelle in der Freyburger Straße sind Anlaufstellen für Mieter und Interessenten. Die Zusammenarbeit mit fünf Begegnungsstätten, Veranstaltungen wie Mieterfeste, Tanznachmittage und Kabarett sind Ausdruck der gelebten Genossenschaftsidee und fördern eingemeinsames Miteinander. Ein schlichter Satz, aber eine einfache, noch heute gültige Wahrheit des Stammvaters der Genossenschaften in Deutschland, Hermann Schulze-Delitzsch, soll für uns auch in Zukunft wegweisend sein: „Mehrere Kräfte vereint bilden eine Große!“

u

Unsere Auszeichnungen

kx x C
Tele Colum­bus AG

Kai­se­rin-Augusta-Allee 108,
10553 Ber­lin

Tel +49 (30) 3388 - 3330
Fax +49 (30) 3388 - 3330