Spatenstich für das Bornaer Glasfasernetz

Glasfaser für fast 4.200 Wohnungen

  • FTTH Vollglasfaserversorgung für Wohnungen von BWS und BWG
  • Erste Anschlüsse werden noch 2021 aktiviert
  • Flexible Produktvielfalt bis zum Gigabit-Internet

Berlin/Borna, 14. Juni 2021. Die Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft mbH (BWS) und die Bornaer Wohnungsgenossenschaft eG (BWG) haben heute zusammen mit der Stadt sowie dem Netzanbieter Tele Columbus einen symbolischen Spatenstich für den Beginn des Glasfaserausbaus in Borna ausgeführt. Schon 2021 werden erste Wohnungen ihren Glasfaseranschluss nutzen können. Ende 2022 kann mehr als die Hälfte der Bevölkerung auf das Gigabitnetz zugreifen.

Spatenstich in Borna
v.l.n.r.: Daniel Hiller (BWG), Thomas Kurze (Fachdienst Tiefbau der Stadt Borna), Jan Czinkewitz (Geschäftsführer der BWS) und Rüdiger Schmidt (CSO Wohnungswirtschaft und Infrastruktur der Tele Columbus AG)

Leistungsfähige Breitbandanbindungen sind für die Mieterinnen und Mieter ein immer wichtigeres Thema. Das sieht auch Jan Czinkewitz, Geschäftsführer der Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft mbH so. Deshalb habe man sich auch entschlossen, gleich auf die zukunftssichere Glasfaserausbau-Variante zu setzen. Rüdiger Schmidt, Chief Sales Officer Wohnungswirtschaft und Infrastruktur der Tele Columbus AG hob hervor, dass in Borna die Glasfasern nicht nur in die Gebäudekeller gelegt, sondern tatsächlich erst in den Wohnungen enden werden und lobte BWS und BWG für diese richtungsweisende Entscheidung.

Rund 15 Kilometer Tiefbau sind geplant, um das Netz zu verwirklichen. Der Vollbetrieb des neuen Netzes ist für Ende 2022 vorgesehen. Dabei wird Quartier für Quartier an das IP-Netz für die Dienste Telefon und Breitbandinternet angeschlossen, so dass erste Bewohnerinnen und Bewohner wohl noch 2021 mit Gigabitspeed ins Netz gehen können. Der Ausbau eines Glasfasernetzes in Borna ist zudem eine gute und gü

nstige Gelegenheit, für Haus- und Wohnungseigentümer entlang der Trasse, sich einen Glasfaseranschluss ins Haus zu holen.

PŸUR, die Marke der Tele Columbus AG, wird Internetanschlüsse mit 20, 200, 500 und 1.000 Mbit/s, Telefonflatrates und digitales Kabelfernsehen zur Verfügung stellen. Tele Columbus wird das Netz aber von vorne herein für weitere Anbieter öffnen. Somit haben die Bewohnerinnen und Bewohner auch die Wahl unter verschiedenen Anbietern genau das passende Angebot auszuwählen.

Für Tele Columbus ist der Ausbau in Borna ein Beispiel mit Strahlkraft, weil hier ein umfangreiches FTTH-Netz für Bestandsbauten der Wohnungswirtschaft geschaffen wird.

Hannover

Die Messen haben eine weltweite Bekanntheit gebracht. Mit der Weltausstellung Expo 2000 hat Hannover ein neues Gesicht bekommen. Die niedersächsische Landeshauptstadt bietet eine tolle Mischung aus Stadtleben und Natur. Mit viel Wasser, Kultur und unterhaltenden Veranstaltungen. Eine lebens- und liebenswürdige Stadt, die überschaubar ist und in der man sich kennt. Familiär, so wie die ANTEC vor Ort.

Unsere Tochtergesellschaft tritt im Versorgungsbereich Hannover mit eigener CMTS als Internet- und Telefonprovider auf und behauptet sich mit eigenen Endkundentarifen erfolgreich im Wettbewerb. Mit einer zuverlässigen Kundenbetreuung und zukunftsfähigen Versorgungslösungen wurden langjährigen Kundenbeziehungen mit der Wohnungswirtschaft aufgebaut, die es vertrauensvoll und persönlich fortzuführen gilt.

 

Ratingen

Nahe Düsseldorf betreut der Standort Ratingen den Glasfaserausbau unserer Kunden und Netze an Rhein und Ruhr.

✕ Schließen

 

Unterföhring

In der Mediengemeinde vor den Toren Münchens steuert pepcom, ein Unternehmen der Tele Columbus Gruppe, das große Kabelnetz in München und ist bundesweit an vielen Glasfaser-Ausbauprojekten in Kooperation mit Städten und Kommunen beteiligt.

✕ Schließen

 

Chemnitz

In der Stadt der Moderne wird die dynamische Entwicklung von Wirtschaft und Wissenschaft lebendig. Hier hat unser technischer Servicedienstleister RFC ganz in der Nähe der Messe seinen Sitz. Schwerpunkt sind Projektierung und Bau neuer Netze sowie die bundesweite Wartung und Entstörung unserer Multimedianetze.

✕ Schließen

 

Leipzig

In Leipzig treffen Hightech-Business, klassische Kultur und Avantgarde aufeinander. Der Standort Leipzig, unmittelbar an der Messe gelegen, bietet eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Mitarbeiter nutzen die preiswerte und gut geführte Messekantine. Auch kostenlose Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

Ebenfalls in Leipzig, in ausgesprochen zentraler Lage auf der Nonnenmühlgasse, befindet sich der zur Tele Columbus Gruppe gehörende Telekommunikationsanbieter HL komm. Mit eigenen Rechenzentren und tausenden Kilometern Glasfasertrassen ist HL komm auf die Ansprüche von Geschäftskunden spezialisiert.

 

✕ Schließen

 

  

Berlin

In zentraler Lage der lebendigen Metropole haben wir unser Hauptquartier. Unser Hauptgebäude direkt an der Spree verfügt über eine moderne Ausstattung, inklusive Cafeteria und Fitnessraum. Lounge-Bereiche und Ruheräume bieten Rückzugsmöglichkeiten. Bei gutem Wetter lädt die Terrasse mit dem kleinen parkähnlich angelegtem Garten zum Teammeeting im Freien ein.

 

✕ Schließen

Hamburg

Deutschlands Tor zur Welt ist weit mehr als Hafen und Speicherstadt. Als bedeutender Musicalstandort und einer ausgeprägten Kulturszene, unzähligen Museen, Theaterbühnen, Musikclubs und 10.000 selbstständigen Künstlern ist Hamburg ein lebendiger Schmelztiegel der Kultur und Kulturen. Die Tele Columbus Gruppe, mit Sitz in unmittelbarer Flughafennähe, sorgt hier für schnelle Breitbandanbindungen und modernes Home-Entertainment.

✕ Schließen